Gefühlseckchen


Mein erster Blog-Eintrag *freu*

Mir ist zum Wüten, Toben, Schreien -
doch ich schweige, lasse nichts raus...
das ist immer so und ich denke das geht nicht gut auf Dauer
*kopfschüttel*

Daher habe ich beschlossen ein Tagebuch zu schreiben-
habe mir ein hübsches gekauft,doch die Seiten bleiben leer...
zu groß ist die Angst, dass es gelesen werden könnte
*traurigguck*

Zu verheimlichen habe ich zwar nichts -
dennoch gibt es Gedanken, die einfach nur mir gehören...
weder für meinen Mann bestimmt, noch für meine Kinder 
*werdrot*

Das geht doch den meisten Menschen so -
das sogenannte "sich etwas von der Seele reden"...
es geht viel einfacher bei unbeteiligten Personen, bei Fremden
*grübel*

Deshalb schreibe ich jetzt hier -
Mir scheint das ist der richtige Weg, ein Blog-Tagebuch... 
anonym, ganz unverfänglich, ohne Verpflichtung, ohne "Gefahr"
*freu*

Heute fange ich an, mache den ersten Eintrag -
irgendwie ein komisches Gefühl, zugleich aber auch gut...
mir liegt so viel quer, zur Zeit. Wie soll ich anfangen?
*ratlosbin*

Habe ich nicht schon angefangen -
mit den Gedanken, die ich hier gerade festhalte...
ja, das hier wird mein erster Blog-Tagebuch-Eintrag sein
*Ideehab*

Und schon ist der erste Eintrag fertig -
war ja gar nicht sooooo schwer, wie ich dachte...
also weiter so, vielleicht hilfts, schaden kann es jedenfalls nicht
*Lächel*

1.7.12 03:23

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung